PHILOSOPHIE

Unser Alltag sieht oft restlos durchstrukturiert aus: Kaum Momente, um zu entschleunigen und sich auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu besinnen. Die Gesellschaft wird schneller und verlangt von uns, immer mehr Dinge gleichzeitig zu erledigen. Zumindest haben wir den Eindruck, dass dies von uns gefordert wird.

Nicht nur der Alltag Erwachsener lässt oftmals keine Zeit zum Durchatmen. Kinder und Jugendliche erleben ebenfalls Stress, Druck und stehen vor der Bewältigung vieler Aufgaben, die das Leben mit sich bringt. Die Folgen dieser Entwicklung sind, dass wir den Bezug zu unseren Mitmenschen, der Natur und uns verlieren. Geduld, Verständnis und Empathie bleiben immer häufiger auf der Strecke.

Umso wichtiger ist es, bewusst zur Ruhe zu kommen. Um eigene Gedanken entstehen zu lassen und eine Idee davon zu erhalten, wie das Leben für mich aussehen soll. So möchten wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene dazu einladen, ihren Gedanken bei uns Raum und Zeit zu geben.

„Kreativ zu sein bereitet Freude!
Kreative Momente können uns in einen Zustand der Selbstvergessenheit versetzen, Energie liefern und helfen, sich auf das zu besinnen, was uns gut tut.“
(peters.toechter)

KREATIVITÄT

„Manche machen aus der Sonne einen gelben Punkt. Andere machen aus einem gelben Punkt eine Sonne!“
(Pablo Picasso)

Achtsamkeit

„Achtsamkeit passt zu den Bedürfnissen unserer Zeit.
Nie war die Konzentration auf nur eine Sache so schwierig.“
(flow)

NATUR

„Der junge Mensch braucht seinesgleichen: nämlich Tiere, überhaupt Elementares: Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum.“
(Alexander Mitscherlich)

ATELIERHUND BILBO

„Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen.“
(Marla Lennard)

ÜBER UNS – peters.toechter KINDHEIT

Wir denken, dass wir von uns sagen können, eine „unbeschwerte“ Kindheit gehabt zu haben. Dafür sind wir unendlich dankbar! Wir sind ländlich aufgewachsen, haben viel Zeit mit der großen Familie und Freunden verbringen dürfen.

Vor allem die Sommerzeit ist für uns unvergesslich. Die haben wir mit unseren Cousinen und Cousins am Teich unseres Opas genossen: Schwimmen, Grillen an der offenen Feuerstelle, Übernachten in Zelten. Die Natur war unser Spielplatz. Wir durften uns selbst erproben, fantasieren und unserer Kreativität freien Lauf lassen: Spiele erfinden, Budchen bauen, im Boot über den Teich paddeln, Weitsprung vom Steg, Wettschwimmen auf knallbunten Luftmatratzen. All das ist uns in schöner Erinnerung geblieben und hat uns geprägt. Weiterhin war da unser Mannschaftssport. Wir haben beide lange Zeit Handball im Heimatverein gespielt. Wir hatten das Glück, dass dadurch viele Freundschaften entstanden sind. Einige davon dauern bis heute an und sind durch das Gemeinschaftsgefühl geprägt, das wir im Sport und unseren kreativen Freizeitaktivitäten miteinander erleben durften.